Nachhaltigkeit in der Geldanlage

Nachhaltige Geldanlagen werden bei Anlegern immer beliebter

 

Im Interview unser VR-Vermögensplaner Hr. Robert Halser

Nachhaltige Geldanlagen werden bei privaten Anlegern immer beliebter. Der Fondspartner der Raiffeisenbank Beilngries eG, Union Investment, hat sich in diesem Bereich wirkungsvoll aufgestellt.

Die Jugend hat sich in den vergangenen Monaten für den Klimaschutz Gehör verschafft und die Zivilgesellschaft in Bewegung gebracht. Und zudem einen Trend verstärkt, bei dem immer mehr Menschen Wert auf „Nachhaltigkeit“ legen, um den Bedürfnissen der heutigen Generation zu entspre­chen, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Gener­ationen zu gefährden.

Damit steigt auch die Bedeutung nachhaltiger Geldanlagen in Deutschland. „Allein in 2018 wurden 41 Milliarden Euro in nachhaltige Fonds und Mandate angelegt. Die Summe hat sich im den letzten Jahrzehnt weit mehr als verzehn­facht“, informiert Robert Halser, VR-Vermögensplaner der Raiff­­eisen­bank Beilngries eG, aus dem Marktbericht „Nachhaltige Geldanlagen 2018“, herausgegeben vom Fachverband Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.  Der Fondspartner Union Investment sei darauf gut vorbereitet. Schon seit drei Jahrzehnten sei die Fondsgesellschaft mit nachhaltigen Fondslösungen aktiv und gehöre damit zu den Vorreitern in diesem Sektor.

Viele gute Gründe

„Viele Anleger in nachhaltige Fonds legen in erster Linie Wert auf soziale, ethische und ökologische Aspekte“, weiß Halser aus seiner Beratungspraxis. Aber auch Menschen, die ihre Geldanlage breiter aufstellen möchten, die eine Alternative zu niedrig verzinsten Anlagen suchen oder die aufgeschlossen für langfristiges Sparen mit Sparplänen sind, gehörten zu den Anlegern. Wichtig sei dabei zu wissen, dass individuelle Ethik­vorstellungen des Anlegers von der Anlagepolitik solcher Fonds­anlagen abweichen können.

Immer wieder wird Robert Halser gefragt, ob Nachhaltigkeit denn Rendite koste. „Es gilt, Risiken in der Kapitalanlage früh­zeitig zu erkennen und Chancen effektiver zu nutzen. So zei­gen nachhaltige Anlagestrategien durchschnittlich eine stabi­lere Wertentwicklung und sind besser in der Lage, Risiken zu vermeiden“, weiß Halser von unabhängigen wissenschaft­lichen Untersuchungen zu berichten, etwa aus der Analyse „Nachhaltige Investments“, Ausgabe 3/2018 der Absolut Research GmbH.

Ausgezeichneter Fondspartner

„Gemessen am verwalteten Vermögen von 48 Milliarden Euro per Ende Juni 2019 ist unser Fondspartner heute Markt­führer bei nachhaltig anlegenden Investmentfonds in Deutsch­land“, so Halser. Zu den gefragten Lösungen für private Anleger zählen beispielsweise nachhaltige Multi-Asset-Fonds. Das sind moderne Anlagekonzepte, die über verschiedene Anlageklassen und -instrumente viele Ertrags­quellen erschließen und gleichzeitig für eine breite Streuung sorgen. Bei diesem Punkt erwähnt Robert Halser auch Risiken solcher Geldanlagen, wie etwa das Risiko marktbedingter Kurs­­­­schwankungen oder das Ertragsrisiko.

Dass Nachhaltigkeit zur Kernkompetenz von Union Invest­ment zählt, bestätigen unabhängige Experten. Bereits zum fünften mal in Folge erhielt das Unternehmen im November 2018 den renommierten Scope Award in der Kategorie Socially Responsible Investing.

„Ob Sie sich für einen nachhaltigen Fonds entscheiden sollten, besprechen wir am besten bei uns in der Bank“, bietet Halser an. So könne man prüfen, ob sich nachhaltig ausgerichtete Fonds für die individuelle Geldanlage eigneten.

„Unser Ziel ist es, die Welt ein kleines Stück besser zu machen.“

Ist Ihr Interesse an nachhaltigen Fonds geweckt?

Wer sich mit dem Thema Nachhaltigkeit vertraut machen will, findet weitere Informationen in folgendem Erklärfilm: